Kurzandacht

Liebe Leserinnen und Leser der Kurzandacht zur Jahreslosung 2020

Wir leben noch im Advent 2019 und schon ist das neue Jahr 2020 ganz nahe
gekommen. Und damit auch unsere Fragen und der Blick nach vorne.

Die Jahreslosung für 2020 ermutigt uns zum Vertrauen.

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!    (Markus 9 Vers 24)

Dieses Bibelwort stellt uns in einen großen Zusammenhang aus dem Alltag von Jesus
und seinen Jüngern. Viele Menschen sind versammelt und hören auf die Worte von
Jesus und staunen. Sie fragen sich: ist das unser früherer Freund, woher hat er die
Gaben und Erkenntnis, er redet wie ein ausgebildeter Priester und ist eigentlich nur
Zimmermann?
Dann gibt es einen Vater mit seinem kranken Kind dem die Ärzte nicht helfen können.
Kann er Hilfe erwarten?      Ja, er kann!
Er bittet Jesus um den Glauben und Jesus hilft ihm und macht das Kind gesund. Alle
Anwesenden sind erstaunt.
Führt diese Erfahrung zu neuem Glauben oder gehen die Menschen schnell wieder zur
Tagesordnung und ihrem Alltag über?
Jesus hat vielen Menschen geholfen. Wie waren die Konsequenzen?
Damals! – und heute?

Wir dürfen mit unseren Sorgen und Problemen auch heute zu ihm kommen. Er kennt
unsere Fragen und hört unsere Bitten. Die Antwort kann anders sein wie wir es uns
wünschen.
Manchmal scheinen unsere Gebete unerhört zu bleiben wenn es um Schuld, Arbeits-
losigkeit, Geld- und Wohnungsprobleme, Streit, Krankheit oder das Sterben geht.

Kein vertrauensvolles Gebet ist verloren. Unser Herr hat eine Lösung.

Und darum wenden wir uns immer wieder an unseren Herrn und erfahren wie Paulus

                     Gott ist treu (Monatsspruch Januar2020 aus 1.Korinther 1,9).

Paulus hat selbst die Erfahrung gemacht. Er ist durch viele Nöte und Probleme
gegangen, war Zeuge von Streit, Trennung und Missverständnissen und hat sich um
Lösungen bemüht. Auch Krankheit und Beschwerden blieben ihm nicht erspart.
Trotzdem hat er sich nicht resigniert zurückgezogen, sondern hat die Botschaft Jesu
verkündet und hat Menschen zum Glauben gerufen.

Deshalb gehen wir getrost und mutig in das neue Jahr.
Der Herr segne Euch.
                                                Euer Otto Klein