„Untrennbar Volk und Land Israel“ mit Johannes Gerloff 5. Mai 2022, 19 Uhr

„Untrennbar Volk und Land Israel“

5. Mai 2022
19 Uhr

Johannes Gerloff kommt am 5. Mai 2022 um 19.00 Uhr mit dem Thema „Untrennbar Volk und Land Israel“ in die Evangelische Gemeinschaft Kredenbach, Kredenbacher Straße 13, 57223 Kreuztal.

Die Teilnahme ist vor Ort (keine Beschränkungen, Empfehlungen können hier nachgelesen werden), per Livestream und per Zoom möglich. 

Vor Ort
Video­konferenz
Im Live­stream

Corona Schutzmaßnahmen

Hier findest Du unsere aktuellen Corona Schutz-Maßnahmen (Stand: 04.04.2022).

Aktuell gelten die folgenden Maßnahmen:

  • Freiwillige Händedesinfektion
  • Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist nicht mehr verpflichtend. Jeder darf aber gerne weiterhin einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Wir bitten um einen umsichtigen Umgang miteinander.

Allianzgebetswoche 2022

Allianzgebetswoche 2022 im mittleren Ferndorftal

Links und Corona-Infos

Die Veranstaltungen der Allianzgebetswoche 2022 werden wie geplant stattfinden. Die Corona-Regeln an den unterschiedlichen Orten findest du hier:

So. 09.01.

10 Uhr
Gemeindezentrum Dahlbruch (direkt neben Kirche Dahlbruch)

Kinderbetreuung:

– Kindergottesdienst / Sonntagschule für Kinder ab 3 Jahre

– Eltern und ihre Kinder unter 3 Jahre sind herzlich in den Eltern-Kind-Raum der Evangelischen Gemeinschaft Kredenbach eingeladen (hierhin wird der Livestream ebenfalls übertragen)

Coronaregel:

3G + Maske + Händedesinfektion

Mo. 10.01.

19:30 Uhr
Gemeindezentrum Kredenbach

Coronaregel:

Maske + Händedesinfektion

Di. 11.01.

19:30 Uhr
Evangelische Gemeinschaft Dahlbruch

Coronaregel:

Maske + Händedesinfektion

Mi. 12.01.

19:30 Uhr
Evangelische Gemeinschaft Dahlbruch

Coronaregel:

Maske + Händedesinfektion

Do. 13.01.

19:30 Uhr
Gemeindezentrum Kredenbach

Coronaregel:

Maske + Händedesinfektion

Fr. 14.01.

19:30 Uhr
Gemeindezentrum Dahlbruch (direkt neben Kirche Dahlbruch)

Coronaregel:

3G + Maske + Händedesinfektion

Sa. 15.01.

9 Uhr
Evangelische Gemeinschaft Kredenbach

Coronaregel:

2G + Anmeldung bis 12.01. + Maske + Händedesinfektion

So. 16.01.

10 Uhr
Evangelische Gemeinschaft Kredenbach

Kinderbetreuung:

– Kindergottesdienst / Sonntagschule für Kinder ab 3 Jahre

– Eltern-Kind-Raum für Kinder unter 3 Jahre

Coronaregel:

Maske + Händedesinfektion

Plakat

Die Infos zur Allianzgebetswoche 2022 kannst du diesem Plakat entnehmen:

Anmeldung zum Gebetsfrühstück bis 12.01.

Herzliche Einladung zum Gebetsfrühstück im Rahmen der Allianzgebetswoche am Samstag, 15.01.2022 um 9 Uhr in der Evangelischen Gemeinschaft Kredenbach.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 12.01.

Das Frühstück findet unter Einhaltung der 2G-Regel statt. 

Impuls für den Monat Dezember

Juble und freue dich, du Tochter Zion!
Denn siehe, ich komme und werde in deiner Mitte wohnen, spricht der HERR.

Sacharja 2,14

Liebe Freunde und Besucher der Ev. Gemeinschaft Kredenbach,

ein junger Mann ist Hals über Kopf in seine Verlobte verliebt. Die Hochzeit wird geplant und nun muss noch die schwierige Frage geklärt werden: Wo werden wir zukünftig gemeinsam wohnen? Diese Frage ist bestimmt leicht zu beantworten, wenn beide aus der gleichen Region kommen. Schon schwieriger wird es, wenn die beiden aus unterschiedlichen Teilen Deutschlands kommen. Mindestens einer der beiden muss seine Zelte in seiner Heimat abbrechen und einen größeren Umzug / Jobwechsel etc. in Kauf nehmen.

Was aber, wenn die Verlobte aus einer Krisenregion/ einem schlimmen Ort dieser Welt kommt? Wer zieht nun zu wem? Der junge Mann will aus Liebe zu seiner Verlobten zu ihr ziehen – entgegen dem „Mainstream“, entgegen jeglicher Vernunft? Wie schätzt du die Lage ein?

Ich zumindest würde wahrscheinlich so reagieren: 🤦🏼‍♂️.
Oder in Worten: „Wie kann man nur so etwas tun? Das ist überhaupt nicht sinnvoll!“

Aber genau das, dass jemand von einem viel schöneren Ort an einen grausamen Ort ziehen möchte, um dort bei seiner Geliebten zu sein, erfahren wir in unserem Monatsvers:

Denn siehe, ich komme und werde in deiner Mitte wohnen, spricht der HERR.

Sacharja 2,14

Der Herr will zu seiner Geliebten, seinem Volk, ziehen, um dort bei ihm zu wohnen! Warum lässt der HERR dies dem Volk durch den Priester Sacharja mitteilen? Der Perserkönig Kyrus gab 538 v.Chr. den Israeliten in der babylonischen Gefangenschaft die Freiheit sich wieder in ihrem Heimatland anzusiedeln (Esra 1,1-4). Etwa 50.000 Leute taten dies und kehrten nach Jerusalem zurück. Sie begannen den Wiederaufbau des Tempels (Esra 3), aber der Widerstand der Nachbarn zusammen mit einer gewissen Gleichgültigkeit führten dazu, dass die Arbeit eingestellt wurde (Esra 4,24). 16 Jahre später werden Haggai und Sacharja vom Herrn beauftragt das Volk zur Wiederaufnahme ihrer Arbeit zu bewegen. Daraufhin wurde der Tempel 4 Jahre später fertiggestellt (Esra 6,15).

Sacharja war also eine Art Motivator für das Volk mit dem Wiederaufbau des Tempels weiterzumachen. Und seine von Gott gegebene Strategie lautet: Schaue nicht auf dein Tagewerk, sondern schaue nach vorne, denn dort wird dir deutlich wofür du eigentlich gerade arbeitest! Erinnere dich daran, dass der Messias bald kommen wird und der soll hier wohnen! Dort, wo du ihm gerade das Haus baust!

Wir gehen nun wieder in zügigen Schritten auf Weihnachten zu. Und Jesus ist schon einmal auf die Welt gekommen, um für eine kurze Zeit bei uns zu wohnen. Er kam, um uns sündige Menschen zu retten durch seinen Tod am Kreuz und seine Auferstehung! Aber Sacharja 2,14 bezieht sich auf das zweite Mal, wenn Jesus kommt. Die Israeliten sollten schon damals durch das zweite Kommen Jesu motiviert werden und auch wir sollen durch den Vers motiviert werden. Denn einen Vers später in Sacharja 2,15 lesen wir:

An jenem Tag werden sich viele Heidenvölker dem HERRN anschließen, und sie sollen mein Volk sein.

Sacharja 2,15

So wie das Volk Israel damals durch den Gedanken des zukünftigen Kommens des Messias angespornt wurde den Tempelbau wieder aufzunehmen, so sollen auch wir heute für unseren Dienst angespornt werden. Dies soll ein Ansporn sein Jesus zu verherrlichen, anderen von ihm zu erzählen und ihm ähnlicher zu werden. In dieser Adventszeit wünsche ich uns allen von Herzen eine wahre Freude über das Kommen Jesu, denn ab diesem Moment haben wir eine ganz innige Gemeinschaft mit ihm. Lasst uns diese Freude auf das Zukünftige Motivation sein im hier und jetzt Jesus die Ehre zu geben.

Eine gesegnete Adventszeit wünsche ich euch allen!

Max Schüssler

Israelabend mit Johannes Gerloff 7. Juni, 19 Uhr

Guten Morgen Israel – nach einer langen Nacht…

7. Juni
19 Uhr

Am Montag, 07.06. um 19 Uhr, wird Johannes Gerloff live bei uns im Vereinshaus in Kredenbach sein und uns Aktuelles aus Israel mitbringen.

Ihr könnt (unter Berücksichtigung der Corona-Schutzmaßnahmen s. o.) sehr gerne im Vereinshaus dabei sein und Johannes Gerloff eure Fragen stellen.

Alternativ gibt es die Möglichkeit, über Zoom teilzunehmen. Hier können ebenfalls Fragen gestellt werden. Wer gerne von zuhause aus „nur“ zuhören möchte, kann sich über unseren Gottesdienst-Livestream zuschalten.

Wir freuen uns auf den Abend mit euch!

Vor Ort

Bitte bei Simon Stücher telefonisch anmelden unter der Handynummer: 0172 5428055

Video­konferenz
Im Live­stream

Wohnzimmerkonzert mit Jennifer Pepper // Mädelsabend@Home

12. März 2021, 19 Uhr

bei Dir Zuhause auf der Couch

Erlebe die wundervolle Musik von Jennifer Pepper – live bei dir zuhause.

Jennifer Pepper ist Sängerin, Gesangs-Coach und Songwriterin für moderne christliche Musik. Mit ihrer Musik möchte sie Menschen ermutigen und in ihrem Glauben stärken.

Genau das, was wir in der jetzigen Corona Zeit so gut gebrauchen können.

Da wir das Konzert mit Jennifer Pepper nicht live vor Ort anbieten können, bieten wir euch die Möglichkeit, das Ganze von zuhause zu genießen

Genieß einen tollen Mädelsabend – allein oder als Kleingruppe, je nachdem was die Corona-Regeln ermöglichen und wie ihr euch am wohlsten fühlt.

Die neue Homepage ist da

Herzlich willkommen auf der neuen Internetseite der Evangelischen Gemeinschaft Kredenbach! Schau Dich um, informiere Dich, stöbere einfach mal ein wenig…

Solltest Du noch kleine Fehler entdecken (Rechtschreibung/Format/ein Link funktioniert nicht/…) dann sag uns bitte Bescheid! Auch wenn Du Anregungen hast, was als zukünftiger Inhalt mit auf die Internetseite aufgenommen werden kann oder Du hast eine Idee für ein neues „Feature“, dann melde Dich bitte bei uns!

Wir freuen uns über jede Art von Feedback!

Dein Web-Team

Teilnahme an unseren Veranstaltungen per Telefon

An unseren Gottesdiensten und Gebetsstunden kannst du auch per Telefon teilnehmen. Dafür nutze einfach diese Anleitung:

Teilnahme per Telefon

  1. Rufe folgende Telefonnummern an: 069 7104 9922 (Normaler Tarif und ohne Sonderkosten).
  2. Eine freundliche Stimme begrüßt dich mit der Aufforderung: „Willkommen bei Zoom. Geben Sie ihre Sitzungs-ID und ein Raute-Zeichen ein.“
  3. Gib‘ auf deinem Telefon folgende Nummer ein: 847 3085 1691. Drück‘ danach die Taste #.
  4. Nach der nächsten Ansage drücke nochmals die Taste #.
  5. Nun folgt die Anweisung: „Bitte geben sie das Sitzungspasswort und ein Raute-Zeichen ein.“ 
  6. Gib‘ auf deinem Telefon folgende Nummer ein: 123. Drück‘ danach die Taste #.
  7. Nun bist du dem Gottesdienst / der Gebetsstunde zugeschaltet. (Für die Gebetsstunde: du bist von Anfang an auf „stumm“ geschaltet. Du kannst die „Stumm-Schaltung“ aus- und auch wieder einschalten, indem du die„Stern-Taste“ gefolgt von der 6 wählst.)